Donnerstag, 26. September 2013

"Endless Life. Der Weg des Unsterblichen" von Anne Lück

"Noé - "Hast du das mit Diogo gehört?" Ich war kaum aus der Haustür getreten, als mir dieser Satz entgegensprang und mich völlig aus dem Konzept brachte. Die Worte kamen aus dem perfekt rot geschminkten Mund meiner besten Freundin Monja, die an unserem Gartenzaun stand und ungeduldig mit ihren langen Fingernägeln auf das Holz klopfte. Auf einen Schlag waren meine eben noch so verschlafenen Ohren hellwach, und mich beschlich ein ziemlich ungutes Gefühl."




"Endless Life. Der Weg des Unsterblichen" von Anne Lück

Verlag: Edition Octopus (2013)
Format: TB, 384 Seiten
ISBN: 3956450000
Preis: 16,95 € [D]

☁ ☁ ☁ ☁


Inhalt


Noés Welt wird von sogenannten Engeln regiert, doch die Fünfzehnjährige hat zunehmend das Gefühl, dass es sich eher um Überwachung handelt. Grund für das Ganze sind die Dämonen, die laut den Engeln gefährlich sind und von denen die Menschen sich fernzuhalten haben. Doch entgegen aller Warnungen trifft sich Noé seit Jahren mit Azriel, einem Dämon, der ihr schon unzählige Male das Leben gerettet hat. Als der ehrgeizige Engel Nero auf ihre Freundschaft aufmerksam wird, verschärft sich die Situation und Noé droht lebenslange Haft oder sogar Exekution. Wird sie es schaffen, Engel, Menschen und Dämonen miteinander zu versöhnen?


Meine Meinung


Anne von love-at-first-side hat mich schon letzten Monat gefragt, ob ich mich bereit erklären würde, ihr erstes Buch zu rezensieren und ich habe gerne zugesagt. Nur wenige Stunden später flatterte das Ebook in mein Postfach - so sollte es immer sein! *gg* Sie hat mich gebeten, die Rezension erst jetzt zu veröffentlichen, daher der kleine Knick in meiner Blog-Chronik.

Das Buch liest sich leicht (wenn auch für mich nicht immer ganz flüssig, siehe unten) und Anne ist es gelungen, den Spannungsbogen nie abreißen zu lassen, so dass ich es in wenigen Stunden durch hatte. Ich war positiv überrascht und auch erleichtert, dass es sich nicht um einen der vielzähligen Romantasy-Romane handelt und dass die Story auch unerwartete Wendungen bereithält.

Meiner Meinung nach handelt es sich definitv um ein Jugendbuch - Charaktere in den Teenager-Jahren, Fangirlies, die Suche nach dem eigenen Ich - dennoch hat das Buch einen gewissen Anspruch, den ich bei anderen seiner Art oft vermisse. Es ist nicht zu einer Schnulze verkommen und die Hauptpersonen werden nicht künslich überhöht. Außerdem gibt es einige blutrünstige Szenen, die ich so gar nicht erwartet hatte.

Während der Lektüre musste ich oft lachen; vor allem Noés naive Freundin Monja und der sarkastische Dämon Azriel haben cabaretistisches Potenzial, und man merkt, dass Anne eine Freundin des trockenen Humors ist, was das Buch auszeichnet. Leider muss ich sagen, dass sie scheinbar auch eine Freundin der vielen Adjektive ist - es gibt fast kein Substantiv in diesem Buch, die nicht noch genauer beschrieben ist - Beispiel:
"Meine Schwester saß bereits an dem hohen, lackierten Holztisch mit der ausgefransten, karierten Tischdecke [...]"

Sätze dieser Art gibt es zu Hauf, aber das ist eben Anne's Stil und von daher auch völlig in Ordnung. Mich persönlich stören jedoch zu viele Beschreibungen und behindern meinen Lesefluss. An Herrn Hohlbeins Hang zur exzessiven Ausschmückung kommt sie aber zum Glück nicht ran *lach*

Den Titel hätte ich definitiv anders gewählt, wäre das mein Buch. Er impliziert einen Vampirroman oder zumindest ein Buch, in dem es sich primär um Unsterblichkeit dreht. Doch obwohl in dem Buch unsterbliche Wesen die Hauptrolle spielen, geht es doch eigentlich um einen ganz anderen Konflikt. Vielleicht wurde der Titel aber auch so gewählt, weil Anne eine Reihe geplant hat? Der Nebentitel könnte ein Hinweis darauf sein. Wir werden sehen ;-)

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich vergebe 4 von 5 Wolken und wünsche Anne ganz viel Erfolg mit ihrer Erstveröffentlichung!

Kommentare:

  1. Huhu, habe gerade deinen Blog entdeckt und bin auch gleich mal Leser geworden, sehr schön :)
    Annes Buch habe ich auch gelesen und es hat mir sehr gefallen!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, auch für deine Blog-Zug-Bewertung, und herzlich Willkommen als Leserin! :-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)